Reservierungen

Es besteht durchaus die Möglichkeit Chins zu reservieren. Ob eigener Nachwuchs oder Notfellchen.

Ich gehe bei Anfragen der Reihe nach, (Eingang email o.ä.)

Zudem biete ich jedem an, eine Anzahlung, i.d. Regel von 50% des Verkaufspreises zu machen, um die Reservierung geltend zu machen. Ansonsten besteht kein Reservierungsanspruch, oder gar Anspruch auf den Verkauf an den Interessenten.

Sollte nach mehreren Nachfragen keine Zahlung eingehen, oder ich immer wieder vertröstet werden,- behalte ich mir vor, die Tiere ggf. anderweitig zu verkaufen.

Ebenso, wenn der Interessent sich nicht zeitnah um das Abholen, oder persönliches Anschauen des Tieres bemüht. 

Ich lasse mich nicht (mehr) über längere Zeiträume vertrösten,- um dann doch eine Absage zu bekommen,- nach dem Motto: "Ich hab schon was anderes gefunden"

Sollte ein Tier trotz Anzahlung, in einem angemessenen Zeitraum, der verhandelbar ist, nicht abgeholt werden, oder eine Abholung organisiert werden,- oder die Tiere nicht zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt abholt werden, verfällt der Reservierungsanspruch und ebenso die Anzahlung.

Diese fließt dann in die Aufnahmestation und kommt speziell den Notfall-Nasen zu Gute.

 

 

 

powered by Beepworld